guiri-Fotos

18. Oktober 2008 um 23:23 | Veröffentlicht in Madrid | 1 Kommentar

Teatro Real (mit Marina)

Palacio Real (mit Raul)

 

 

la Catedral

 

(alles mit „R fuerte“ und kaum aussprechbar ;-))

 

Das Zentrum von Madrid ist nachts sowieso sehr schön, weil die ganzen Gebäude (Raul: „muy antigua! muy antigua!“) hell erleuchtet sind…

Marina und Raul sind im übrigen die 2 Kollegen. Wir waren im Zentrum Tapas essen, und weil wer eh grad da rumgedappt sind, haben sie beschlossen, mir noch ein paar Sachen zu zeigen…

Guiri ist übrigens ein abfälliger Name für einen Touristen – es beschreibt die Deutschen/Engländer, die krebsrot, mit Socken in den Sandalen am Strandrumliegen…

Werbeanzeigen

comida alemana y espanola

14. Oktober 2008 um 23:23 | Veröffentlicht in Madrid | 1 Kommentar

Aaaaaalso, hier mal die Beweisfotos von meinem Probe-Apfelkuchen mit Problemen… (jaaha, das ist ne Auflaufform!)

… im Ofen…

… und dann fertig… (ja, schmecken tut er auch… is jetzt schon mindestens die Hälfte weg…)
Und wo ichs grad vom Essen hab… waren heut nach Feierabend noch was trinken und das gabs vom Wirt dazu:

 

 

sin titulo

8. Oktober 2008 um 21:21 | Veröffentlicht in Madrid | 2 Kommentare

was ich sehe, wenn ich aus meinem Fenster gucke…

 

… nach oben

 

… nach unten Foto kommt noch

wo ich am Wochenende mittaggegessen hab (im Retiro)

 

was ich mir am Wochenende noch so angeguckt hab….

 

… Centro del Arte moderne Reina Sofía (der Aufzug ist toll – da sieht man vom obersten Stock schön über die Stadt. Schade, dass die Dachterasse geschlossen war)

… el Rastro (riiiiiiiesen Trödel-/Schnickschnack-/Jahrmarkt) (ich muss nochmal hin, ein besseres Bild machen, aber ich glaube, man kann erkennen, wie weits da die Straße noch runtergeht und wie viele Menschen da sind)

 

… auf dem Rückweg bin ich noch auf der Plaza Mayor vorbeigekommen…

 

Um den Rest auch noch hier reinzuschreiben… am Montag war ich beim Spanischkurs. Danach bin ich essend noch ein bisschen durch die Stadt gelaufen, und hab dabei das Foto da gemacht, von der

 

… Puerta del Sol

 

 

 

 

fotos del primer día

4. Oktober 2008 um 00:00 | Veröffentlicht in Madrid | Hinterlasse einen Kommentar

Carmen hat mir grad die Fotos geschickt, die sie an meinem ersten „richtigen“ Tag in Madrid beim Abendessenkochen in der „casa de locos“ gemacht hat…

 

 

Rui rührt Eier für die Tortilla…

 

… und hilft mir beim Aufschreiben 😉

 

semana 1

3. Oktober 2008 um 22:22 | Veröffentlicht in Madrid | Hinterlasse einen Kommentar

Maimai – jetzt ist schon die erste Woche rum!

Seit Montag bin ich jetzt beim arbeiten – gefällt mir gut. Die Leute sind alle sehr nett, fragen immer, ob ich noch Fragen hab/sie mir helfen können/alles klar sei. Was weniger lustig ist, sind die Arbeitszeiten: Bus fährt um 7:02 – aber man muss schon 5 min früher da sein, denn falls der Bus früher kommt, wartet er nicht, bis er wieder im Plan ist. Es hat auch erst mal n paar Tage gedauert, bis ich geblickt hab, wo der blöde Bus denn losfährt – nämlich nicht an der Haltestelle, sondern 20 m weiter vorne an der Ampel. Die Logik versteh mal einer… Man arbeitet dann bis um 13:00 und dann geht die Abteilung mehr oder weniger geschlossen zum Mittagessen in den „comedor“, also die Kantine. Da gibts dann mindestens doppelt so viel Essen wie bei uns (Salat, Vorspeise, Hauptspeise, Nachtisch, Suppe, Getränk – und den Salat kann man sich z.B. am Buffett holen). Danach wird bis um 16:45 gearbeitet, dann fahren wieder alle mit dem Bus nach Hause.  Die Gleitzeit hier beschränkt sich darauf, dass man zwischen 7 und 9 kommen kann – dann arbeitet man die 8 Stunden am Tag, wer also später kommt, bleibt auch länger. Nur am Freitag, da fahren die Busse schon um halb 3, d.h. da geht dann auch jeder (zum Glück hat mir des gestern noch ne Kollegin gesagt und dass ich mir was zum Essen mitbringen soll – da geht dann nämlich keiner Mittagessen und von 7 bis um 3 ist es doch etwas lang ohne Essen…). 

Hm, ansonsten… war ich die Tage mal nochmal einfach so durchs Viertel laufen, im Park nebenan in der Sonne sitzen und Leute gucken (aber da sind n bisschen arg viele kleine Kinder in ihren Schuluniformen…), gestern war ich beim „intecambio international“ in nem Café, was ganz nett war (mehr nette, als komische Leute, aber die gabs auch – namentlich 2 Menschen aus Peru, die mich und die Österreicherin Julia in die Zange genommen haben… ansonsten aber lauter nette Leut, Österreicher, Italiener, …….. Ich bin dann aber schon um halb 11 gegangen – erstens isses anstrengend hier, ständig diese Sprache, alles neu und so und 2. musst ich ja heut um 6 auch schon wieder aufstehen.).

Oh, außerdem war ich noch bei der Sprachschule, wo ich am Montag mal zum Schnupperunterricht gehen werde. Hab auch schon den Einstufungstest gemacht… mal schaun, wie’s wird… Inzwischen wiederhole ich mal die ganzen blöden Vergangenheitsformen, die ich vergessen hab.

Diese Wochenende werde ich evtl. mal noch das „echte Madrider Nachtleben“ ausprobieren können – echt deshalb, weil ich von den Kollegen, die ich die nächsten Monate unterstützen werde, extra 2 jungen Leuten aus der Abteilung nebenan vorgestellt wurde, die hier aus Madrid sind (zumindest der eine). Leider ist Marina – ein Mädel aus Andalucía – heute krank… Naja, wir haben jetzt ausgemacht, dass wir morgen mal telefonieren… also, mal sehen… =)

So, genug gelabert. Wünsch euch allen ein schönes Wochenende, den Hagnauern viel Spaß beim Pfarrfest (sowohl den Musikanten als auch den Minis – und falls es nen Rest gibt, dem auch… Wäre gerne auch dabei!!!)

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.